Turn- und Sportclub

von 1901 Eisdorf am Harz e.V.

TSC-Eisdorf

Erfolgreiche Hexenjagd

Im Rahmen des diesjährigen Hexentrails am 14.09. sind die 4 Eisdorfer Hexenjäger, Jörg und Walter Krückeberg, Marco Grimm und Karsten Kriebel auf die 60 km lange Wanderstrecke gegangen. Mit der Unterstützung zahlreicher lokaler Sponsoren, unter anderem auch der TSC Eisdorf, konnten die zur Startberechtigung benötigten 680 € Sponsoren- und Startgelder aufgebracht werden. Bereits bei der Anmeldung musste durch das Team im Falle einer Auslosung ein Vorschlag für eine gemeinnützige Verwendung angegeben werden.

Die Eisdorfer Hexenjäger waren sich schnell einig, dass das Geld in Eisdorf bleiben sollte. Daher entschieden sich die 4 die Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf (DoLeWo) zu unterstützen, da durch den unabhängigen Verein alle Bürgerinnen und Bürger aus Eisdorf partizipieren können.

Die Losfee war dem Team aus Eisdorf wohlgesonnen und loste einen Check in Höhe von 1000€ zu. Dieser wurde am Sonntag den 15.11. im Rahmen der Helfer-Fete an die Verantwortlichen von DoLeWo übergeben.

Bei einem Start der Eisdorfer Hexenjäger am Hexentrail 2016 wurde durch DoLeWo wieder ein Unterstützung des Teams in Aussicht gestellt.

Hexentrail 2015(v.l. Jan Vollrath, Karsten Kriebel, Marco Grimm, Herbert Lohrberg, Jörg uns Walter Krückeberg)

Demnächst im Angebot REHA-Sport

Wo und Wann?
Jeden Dienstag, 19.45 Uhr bis 20.30Uhr, in der Sporthalle Badenhausen, Johannisborn 16.

Infos:
Montags von 9 bis 10 Uhr unter
Tel. 05522/75269 (Werner Bohnen)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.TG-Lapeka.de

 

pdfReha-Flyer 2015 (PDF)

SuSiE-Cup 2015 Ergebnisse

SIEGERLISTE

AK1 1/2 Klasse

  • 1. GS Eisdorf - Staffel 1 (10:28 Min): Marvin Strüver, Sören Nolte, Paul Berghof, Clemens Guttmann
  • 2. GS Eisdorf - Staffel 2 (10: 41 Min): Tritztan Günzelmann, Emily Becker, Massimiliano Balbinot, Justus Schumann
  • 3. GS Eisdorf - Staffel 6 (10:42 Min): Hannes Beyer, Lotta Meier, Junis Trümper, Jaron Kriebel


AK2 3/4 Klasse

  • 1. GS Eisdorf - Staffel 4 (9:53 Min): Merle Bursch, Leticia Hilgenfeld, Jakob Brünau, Elias Ludwig
  • 2. GS Eisdorf - Staffel 3 (10:52 Min): Janek Bursch, Jarne Trümper, Kilian Altmann, Christian Lawes
  • 3. GS Eisdorf - Staffel 5 (11:42 Min): Sarah Paulus, Lena Enge, Max Enge, Robin Altmann

Weiterlesen ...

SuSiE kam bei den Kinder ganz groß an

Der TSC Eisdorf hatte den bereits vierten Sommerbiathlon und den dritten Staffellauf für Schulklassen ausgerichtet. Auch wenn sich „nur“ Sportler und Sportlerinnen der Grundschule Eisdorf dabei messen wollten, tat der der Spannung und dem Spaß absolut keinen Abbruch.

Zuerst einmal galt es für die Erwachsen, die Wettkampfstrecke von 400 Metern abzustecken und für die Kindern Vierer-Teams zusammenzustellen. Dabei gingen die erste und zweites sowie die dritte und vierte Klasse an den Start.

Dann galt es anzutesten, wer am schnellsten und am zielsichersten war. Denn jeder durfte mit Hilfe  eines Spielzeuggewehrs fünf Saugpfeile in richtung Ziel auf Reisen schicken. Für jeden Fehlschuss musste ein Strafrunde in Angriff genommen werden.

Am Ende gab es ausnahmslos strahlende Gesichter, insbesondere bei dem ausrichtenden Verein. Denn Kindersportstiftung Osterode hat diese Aktion mit einer Spende in Höhe von 500 € untersützt, wodurch die Siegesprämien höher ausfallen konnten. In jedem Fall erhielten alle Wettstreiter/innen eine mit leckeren Süßigkeiten gefüllte Tüte und eine Urkunde sowie viel von Anerkennung getragenen Beifall, der von den erwachsenen Zuschauern kam.
SuSiE 2015 008

Mountainbike Tour zu Pfingsten im Solling

MBT WB 2015001An den Pfingsttagen fuhren 19 Kinder und Erwachsene nach Höxter in die Jugenherberge. Nachdem die Räder am Samstagmorgen verstaut waren, machte sich die Sportler auf nach Höxter. Nach einer kurzweiligen Tour ducrch den Solling, fand man sich gegen Mittag in Höxter an der Jugendherberge ein. Nach einem kurzen Checkup begann die erste Tour um Höxter herum.
Nach zirca 13 Kilomter Waldstrecke erreichten die Radsportler wieder die Jugendheberge. Nach dem Abendessen begaben sich alle in dei Stadt und stürmten die Eisdiele.Am Sonntag ging es dann gegen 10:00 Uhr auf die lange Strecke. Zuerst wurde das Schloss Fürstenberg erreicht. Dort angekommen, hatten die Kinder die Möglichkeit einmal zu erfahren, wie Porzelan hergestellt wird.
Von dort führte die Strecke weiter nach Beverungen. Nach einer weiteren Pause begaben sich die Teilnehmer auf den Rückweg über den Weserradweg zurück nach Höxter. Am Tourende standen dann immerhin 52 Kilometer auf dem Tacho. Am Montagmorgen machte sich die Gruppe dann noch mal auf den Weg nach Holzminden. Leider mussten alle in Holzminden eine längere Regenpause einlegen.
Auf dem Rückweg hatte dann Petrus ein Einsehen und die Fahrt blieb weitwestgehend trocken. In der Jugendberbege angekommen wurden die Räder wieder verladen und man trat den Rückweg an. Am Ende der 3 Touren hatten die Kinder 95 Kilometer gesammelt. Zufrieden mit ihrer Leistung und dem Wochenende wird den Teilnehmern alles in Erinnerung bleiben. So kann man sich schon auf die nächste Tour im Jahr 2016 freuen.

MBT WB 2015002MBT WB 2015003MBT WB 2015004MBT WB 2015005