Turn- und Sportclub

von 1901 Eisdorf am Harz e.V.

TSC-Eisdorf

### !!! ACHTUNG !!! Ab Mi 24.11.2021 gilt die neue Niedersächsische Corona-Verordnung. Wir befinden uns aktuell in Warnstufe 1 ####

 

(26.11.2021) Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,


seit 24.1.2021 gilt die neue Niedersächsische Corona-Verordnung. Wir befinden uns aktuell in Warnstufe 1.

  • Für Sport in geschlossenen Räumen gilt die 2G-Regel, medizinische Masken sind bis zum Erreichen der Sportfläche zu tragen, der Abstand von 1,5 m ist außerhalb der Sportfläche einzuhalten (auch in Umkleiden).
  • Unter freiem Himmel, beispielsweise auf Sportplätzen, gilt die 3G-Regel, in Umkleideräumen allerdings ist die 2G-Regel vorgeschrieben.
  • Kinder und Jugendliche (siehe Anlage) unter 18 Jahren sind von der generellen Testpflicht und der Anwendung der 2G-Regel ausgenommen. (In der neuen Verordnung wird aber schon darauf hingewiesen, dass diese Ausnahme bis zum 31.12.21 befristet ist).
  • Übungsleiter, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen einen tagesaktuellen Testnachweis (24 h Gültigkeit) vorlegen. Ein Selbsttest zu Hause vorab reicht hier nicht aus.
  • Sitzungen, die durch Rechtsvorschriften vorgeschrieben sind – beispielsweise Mitgliederversammlungen oder Vorstandssitzungendürfen stattfinden. Hier ist ein Hygienekonzept (z.B. Kontaktnachverfolgung, Masken, Abstand etc.) vorzulegen, aber die sonstigen Beschränkungen, die bei allgemenen Veranstaltungen gültig sind (2G-Regel) müssen nicht zwingend angewendet werden (§§ 8 und 10, Nieders. Corona-Verordnung, s. Anlage).

  • pdf04_Warnstufen_ab_24.11.2021-2.pdf
  • pdf05_2021-11-23_Corona-VO_Online-Verkuendung-1.pdf
  • pdf02_GesRuaCOVBekG_-_Gesetz_ber_Manahmen_ipdf.pdf

    01 Grafik Warnstufe 103 Regeln Kinder Jugendliche06 bersicht Sport Warnstufen

Coronavirus

Unter V-Sport könnt ihr fit bleiben

 

 

 

 

Der TSC Eisdorf wünscht allen

Mitgliedern, Freunden und Sponsoren

eine schöne Weihnachtszeit und

eine gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

weihn46

 

 

 

 

Samtgemeindemeisterschaft 2011

Die AK Sieger und Samtgemeidemeister mit SGM Bürgermeister Harald Dietzmann (hinten mitte)

Am Samstag den 25.06.2011 fanden bei nicht optimalen äußeren Bedingungen die leichtathletischen Meisterschaften der Samtgemeinde Bad Grund in Eisdorf statt. Trotzdem fanden knapp 100 Athleten aus den Gemeinden Bad Grund, Badenhausen, Gittelde, Windhausen und Eisdorf den Weg auf den Sportplatz im Borntal und boten beachtliche Leistungen.
Bürgermeisterin Petra Pinnecke und der 1. Vorsitzende Michael Lehmann des TSC Eisdorf eröffneten die Veranstaltung und weihten gleichzeitig die kürzlich sanierten Leichtathletikanlagen ein, mit dem Wunsch der weiterhin sehr regen Nutzung durch die weit über die Kreisgrenzen bekannt und erfolgreichen Eisdorfer Leichtathleten.
Die Altersklassen reichten von den Super Minis M/W 4 und jünger, mit dem jüngsten Teilnehmer Jaron Kriebel aus Eisdorf mit nicht einmal 3 Jahren, bis zur M/W 80. Aus dieser Klasse und gleichzeitig ältester Teilnehmer kommt auch der Samtgemeindemeister Horst Riehn, der sich mit seinen 83 Jahren gegen die jüngere Konkurrenz  durchsetzten konnte. Samtgemeidemeisterin wurde Karla Eggers aus der Altersklassen W65. Beide Sieger kommen vom ausrichtenden Verein TSC Eisdorf und konnten Ihre Pokale vom Schirmherren Samtgemeidebürgermeister Harald Dietzmann in Empfang nehmen. Dietzmann überreichte ebenfalls den Pokal für die meisten Teilnehmer und dem von Ihm gestifteten Pokal für die höchste Gesamtpunktzahl jeweils an den TSC Eisdorf. Neben dem 3-Kampf wurden auch 3 Pendelstaffeln gelaufen. In den Altersklassen Minis/Super Minis über 25m und den Schüler/innen C/D über 50m siegte der TSC Eisdorf, bei den Schüler/innen A/B über 75m lag am Ende der MTV Gittelde vorn.
Obwohl der Rahmenwettkampf, die "EIS"-dorf Spiel etwas unter dem widrigen Wetter litt, war das Organisationsteam mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden und bedankt sich bei allen Sportlern, Zuschauern und vor allem den zahlreichen Helfern. Mehr Details zu den einzelnen Platzierungen gibt es in den ERGEBNISLISTEN.

--> zu den Fotos geht es hier

Lorena mit 3 Landesmeitertiteln aus Papenburg zurück

Am 18. und 19.06.2011 fanden in Papenburg die Einzel Landesmeisterschaften der Männer, Frauen und Jgd B statt. Lorena war für ein Mammutprogramm gemeldet mit insgesamt 6 Starts in 3 Disziplinen. Am ersten Tag waren die 100 und 400m an der Reihe. Jeweils als Vor- und Zwischenlauf schnellste setzte sie sich dann auch im Finale souverän mit 12,40s durch. Ohne große Verschnaufpause musste Lorena eine 1/2 Stunde später über die Stadionrunde ran. Hier lief sie unglaubliche 56,51s was nicht nur den Titel, sondern auch Platz 5 der aktuellen DLV-Bestenliste bedeutet.
Am Sonntag ging es dann noch zweimal über die 200m bei sehr widrigen äußeren Bedingungen. Als insgesamt Vorlauf Zweite kam Lorena im Finale mit 25,13s knapp an ihre persönliche Bestleistung heran und konnte zum dritten mal das gesamte Feld hinter sich lassen.
Außerdem war noch Niklas Kirchhoff von der TVG Hattorf in Papenburg am Start. Im Sperr- und Diskuswurf merkte man im noch die lange Verletzungspause an und er wurde 10. bzw. 8. im Wettkampf. In der dritte Disziplin, dem Kugelstoßen, lief es dann wesentlich besser und Niklas erreichte mit 12,98m eine persönliche Bestleistung und um gerade mal 13cm verpasste er als 4. das Treppchen und war damit Bester des Jahrgangs 1995.

--> Ergebnisliste und Bilder

TSC Athleten mit 6 Titeln von den Bezirksmeisterschaften aus Rüningen zurück

Am 21./22.05. fanden die Berzirksmeisterschaften der Jgd. A und B sowie der Männer und Frauen in Rüningen bei Braunschweig statt. Erfolgreichste Teilnehmerin war Lorena Bähner mit 3 Einzeltiteln über die 100, 200 und 400m, sowie den Staffeltitel zusammen mit Jana Allershausen und den beiden Hattoferinnen Camis Maxelon und Nadja Kaiser über die 4 x 100m. Dabei hat Lorena schon wieder die Kreisrekorde über 200m in 25,12s und 400m in 57,97 verbessert. Bei den 100m siegte sie ebenfalls unangefochten in guten 12,50s bei Gegenwind. Janna Allershausen konnte trotz Trainingsrückstand bei allen Starts die Finale erreichen und wurde abschließend im Weitsprung 7., über die 100m 6. und im Kugelstoßen gute 4.
Bei der WJgd A musste zuerst Franziska Koch mit der 4Kg Kugel in den Ring. Sie verfehlte das selbst gestecke Ziel der 10m knapp und wurde souveräne Meisterin mit 9,92m. Im ergänzenden Sperrwurf wurde Franzi mit 24,98m dritte. Danach ging es für Julia Kirchhoff über die 2 Stadionrunden. Sie lief ein ein taktisch kluges Rennen und nach einer kleinen Schwächephase zwischen 400 - 600m konnte sich Julia auf der Zielgeraden gegen Ihre Konkurrenten Karina Sosanski aus Seesen, die sie bei BM Cross noch schlagen konnte, mit 2:30,62 min klar durchsetzen. Wieder einmal ein sehr erfolgreiches Wochenende für unseren kleinen Verein.

--> hier Ergebnisse und Fotos

2mal Kreisrekord und DM Quali für Lorena bei der Einzel KM

Am Samstag den 14.05.2011 fanden im Osteroder Jahnstadion bei besten Leichtathletikwetter die diesjährigen Einzel-Kreismeisterschaften statt. Zwar konnte wir in diesem Jahr, aufgrund des Fehlens und Weggangs einiger Leistungsträger der vergangenen Jahre, nicht ganz so viele Titel einsammeln, so waren die Leistungen aber um so bemerkenswerter. Lorena konnte mit 12,49s über 100m und 25,20s über 200m sowohl die Quali für die DM erreichen und sogleich auch dir beiden Kreisrekorde von Katja Krückeberg, ebenfalls eine ehemalige Eisdorfer Topathletin verbessern. Außerdem erreichte sie zusammen mit Jana Allershausen, Camy Maxelon und Nadja Kaiser in hervorragenden 51,01s den KM-Titel über die 4 x 100m Staffel der WJgdB. Dazu kommen noch 2 Meistertitel von Louis Schwob über die 50m in 8,25s und Weitsprung mit 3,72m sowie die Sch C 4 x 50m Staffel mit Louis Schwob, Steven Stolle, Darius Weber und Jonah Kriebel. Etliche 2. und 3. Plätze sowie Endkampfteilnahmen runden den Erfolgreichen Leichtathletiktag ab.
Am Sonntag stieg Julia Kirchhoff in die Bahnsaison ein. Nach einer harten Trainingswoche bei Ihrem Bruder Felix in Berlin, konnte Sie die 800m in guten 2:29,17 absolvieren.
Am 21./22.05.11 stehen nun die Bezirksmeisterschaften der Jugend in BS / Rüningen auf dem Programm.

--> Ergebnisse und Bilder hier
--> Pressebericht

Erfolgreiche Bahneröffnung

Am Samstag den 30.04.2011 fanden bei herrlichem Sonnenschein und besten Leichtathletikbedingungen die Bahneröffnung der LG Osterode im Jahnstadion statt. Der TSC hatte 14 Teilnehmer gemeldet, die durch die Bank gute Ergebnisse in einem starken Teilnehmerfeld erzielten. So ließen die beiden Erststarter Antonia Peinemann und Niklas Ederleh bei ihrem 1. Auftritt im 3-Kampf mit dem jeweils dritten Platz in Ihrer Altersklasse aufhorchen. Des Weiteren lief Lorena Bähner mit 12,35s über 100m persönliche Bestzeit. Die Zeit lang leider nicht für die Quali zu DM in Jena, da der Wind mit 2,6 m/s etwas zu stark von hinten blies. Das konnte sie aber nicht davon abhalten mit 58,01s über ihre erste Stadionrunde den 400m Kreisrekord der WJgd zu verbessern und gleichzeitig die geforderte Norm für die DM zu erreichen.
Alle Ergebnisse und Fotos unserer erfolgreichen Athleten, findet Ihr hier.

--> Ergebnisse und Fotos