Turn- und Sportclub

von 1901 Eisdorf am Harz e.V.

TSC-Eisdorf

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Sonntag, den 07. Februar 2010, um 10.30 Uhr

Tagungsort: Kultur- u. Sportzentrum (Anbau)

Tagesordnung:

Eröffnung und Feststellung der Anwesenheit

  1. Verlesung der Tagesordnung
  2. Grussworte der Gäste
  3. Ehrungen
  4. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 01.02.2009
    (das Protokoll kann nach Vereinbarung bei der Schriftwartin eingesehen werden)
  5. Bericht des 1. Vorsitzenden
  6. Berichte aus den Sparten
    - von der Sportwartin
    - vom Sportlehrer
  7. Kassenbericht, mit Bericht der Kassenprüfer/in
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Neuwahlen
    a) des/der 2. Vorsitzende
    b) des/der Kassenwarts/-in
    c) des/der Sportwarts/-in
    d) der Kassenprüfer/innen
  10. Bestätigung des erweiterten Vorstandes
    (Fähnrich, Gerätewartin, Pressewart und Spartenleiter)
  11. Veranstaltungen und Termine
  12. Verschiedenes


Anträge zur Tagesordnung sind spätestens 5 Tage vor der Versammlung beim Vorstand schriftlich einzureichen.

Der Vorstand

gez. Michael Lehmann

Kreislauf in Eisdorf am 13. Dezember

Sonntag, 13. Dezember 2009, 10:00 Uhr

Treffpunkt ist die Sporthalle in Eisdorf

Beim Kreislauf werden 3 unterschiedliche Laufstrecken angeboten:

  • ca. 7 km
  • ca. 10 km
  • ca. 15 km

Weiterhin wird eine Strecke für Nordic-Walking angeboten.

Getränke werden im Anschluss gereicht.

Norbert Kuhlenkamp

12. Sondershäuser Kristall-Lauf

700m unter Tage

Bereits zum 12. Mal fand am 07. November 2009 der Sondershäuser Kristall-Lauf, im
Besucherbergwerk Sondershausen statt. Mit am Start waren auch drei Vereinsmitglieder des
TSC Eisdorf. Oliver Beuse, Rolf Schlünzen und Bert Spanl stellten sich zum wiederholten
Male der Herausforderung 700m Unter der Erde bei Durchschnittstemperaturen von 27°C und
einer sehr geringen Luftfeuchtigkeit von nur 30% die 10,5km lange Laufstrecke zu
absolvieren.

Eltern und Kind

Die Sparte Eltern-Kind-Turnen ist 1990 aus einer Krabbelgruppe, die sich seinerzeit im Kirchenhaus getroffen hat, entstanden. Aus anfänglich 6 Kindern mit Begleitperson wurden im Laufe des Jahres ca. 17 Kinder. Die damalige Leitung bis Anfang 1993 hatten Martina Pfau und Regina Rath. Das Sportangebot für Kinder von 1 bis 3 Jahren konnte mittwochs von 17.00 Uhr - 18.00 Uhr in der Turnhalle angenommen werden.

Da ein Übungsleiter fehlte, musste die Turnstunde ca. ein halbes Jahr ausfallen. Im Herbst 1993 hat dann Catharina von Einem das Eltern-Kind-Turnen übernommen, jetzt jedoch mittwochs von 16.00 Uhr - 17.00 Uhr. nach anfänglich geringer Beteiligung im letzten Vierteljahr 1993 sprach sich das Sportangebot immer weiter herum, so dass 1994 im Durchschnitt ca. 16 Kinder im Alter von 11 Monaten bis 3 Jahren die Turnstunde besuchten. Im Sommer 1996 gab es einen Wechsel in der Spartenleitung, die dann bis Frühjahr 1997 Diana Borchers übernahm.

Der Wechsel in der Spartenleitung wieder zu Catharina von Einem stellte sich als unproblematisch da, wie man im laufenden Jahr 1998 erkennen konnte, da jetzt ca. 25 Kinder regelmäßig an der Turnstunde teilnahmen. Die gute Beteiligung ließ auch 1999 nicht nach.

Im Sommer 1999 ging die Spartenleitung in die Hände von Regina Friedrich über. Das Alter der teilnehmenden Kinder liegt mittlerweile zwischen 6 Monaten und 3 1/2 Jahren. Die Kinder können in dieser Stunde alles ausprobieren, was mit den Groß- und Kleingeräten aufgebaut werden kann, so dass die Grundfähigkeiten wie Laufen, Rollen, Springen, Stützen, Schwingen und Balancieren gefördert werden können. Weitere Aktivitäten der Sparte sind die Teilnahme am Puzzleturnen, eine interne Faschingsfeier, ein Saisonabschluss sowie eine kleine Weihnachtsfeier.

 

Für die Übungsstunden werden Stationen aufgebaut zu denen Geräte, wie Matten, große und kleine Kästen, Rollbretter, Seile Sprossenwand genutzt werden. Die Kinder können sich frei bewegen und die aufgebauten Stationen ausprobieren. Mit einem Abschlusslied wie "Teddybär" und "alle Leut" klingt die Stunde aus.


Ansprechpartnerin: Franziska Koch
Übungsleiterinnen: Frederike Lawes und Lea Wilk
Trainingszeit: Mittwochs 16.30 Uhr - 17.30 Uhr

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,


seit 24.1.2021 gilt die neue Niedersächsische Corona-Verordnung. Wir befinden uns aktuell in Warnstufe 1.

  • Für Sport in geschlossenen Räumen gilt die 2G-Regel, medizinische Masken sind bis zum Erreichen der Sportfläche zu tragen, der Abstand von 1,5 m ist außerhalb der Sportfläche einzuhalten (auch in Umkleiden).
  • Unter freiem Himmel, beispielsweise auf Sportplätzen, gilt die 3G-Regel, in Umkleideräumen allerdings ist die 2G-Regel vorgeschrieben.
  • Kinder und Jugendliche (siehe Anlage) unter 18 Jahren sind von der generellen Testpflicht und der Anwendung der 2G-Regel ausgenommen. (In der neuen Verordnung wird aber schon darauf hingewiesen, dass diese Ausnahme bis zum 31.12.21 befristet ist).
  • Übungsleiter, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen einen tagesaktuellen Testnachweis (24 h Gültigkeit) vorlegen. Ein Selbsttest zu Hause vorab reicht hier nicht aus.
  • Sitzungen, die durch Rechtsvorschriften vorgeschrieben sind – beispielsweise Mitgliederversammlungen oder Vorstandssitzungendürfen stattfinden. Hier ist ein Hygienekonzept (z.B. Kontaktnachverfolgung, Masken, Abstand etc.) vorzulegen, aber die sonstigen Beschränkungen, die bei allgemenen Veranstaltungen gültig sind (2G-Regel) müssen nicht zwingend angewendet werden (§§ 8 und 10, Nieders. Corona-Verordnung, s. Anlage).

pdf04 Warnstufen ab 24.11.2021-2.pdf

pdf05 2021-11-23 Corona-VO Online-Verkündung-1.pdf

pdf02 GesRuaCOVBekG - Gesetz über_Maßnahmen.pdf

01 Grafik Warnstufe 1

03 Regeln Kinder Jugendliche

06 bersicht Sport Warnstufen

Unter V-Sport könnt ihr fit bleiben