Turn- und Sportclub

von 1901 Eisdorf am Harz e.V.

TSC-Eisdorf

Kinderfasching beim TSC

Auch in diesem Jahr veranstaltete der TSC einen Kunderfasching. Knapp 50 verkleidete kleine Narren und etwas eben soviele Eltern und Großeltern verlebten einen kurzweiligen Nachmittag unter der Leitung von Fanzi Koch mit Ihrem Team.
Da das Veranstaltungsteam nicht ganz mit der Besucherzahl zufrieden war, möchte man im nächsten Jahr ein etwas anderes Kozept ausprobieren und bereits Freitags im Rahmen der allg. Übungsstunden einen bunten Faschingsnachmittag veranstalten. Weitere Details zu dieser Veranstaltung folgen. (kk)

 

Pressebericht

Feen, ein Apfel, eine Erdbeere, Zwergen, Fans von Star Wars, Cowboys, Indianer, Ärzte, Piraten und sogar Harry Potter hatten nur ein Ziel vor Augen: das Sport- und Kulturzentrum in Eisdorf. Denn genau dorthin hatte der TSC Eisdorf zum Kinderfasching geladen.

Und die kleinen Besucher und Besucherinnen waren nicht bloß kostümiert und geschminkt, sondern auch in Begleitung von Eltern, Großeltern oder großen Geschwistern, gekommen.

TSC-Vorsitzender Michael von Einem hieß große und kleine Gäste aufs herzlichste willkommen und überließ dann dem Faschingsteam und den Gästen das „Kommando“. Während die Erwachsenen das mit leckeren, gestifteten Kuchen versehene Buffet erstürmten, ließen sich die Mädchen und Jungen nicht lange zum Mitmachen bei den unterschiedlichsten Spielen bitten.

Ein Nachmittag, der bei Klein und Groß fantastisch ankam. pb

DSC 0044

LG Athleten kehren mit 5 Titeln und insgesamt 14 Podest-Plätzen von der Hallen Bezirksmeisterschaft zurück

kkr001 20170219Den Auftakt machte am Samstag Philine Opel mit einem guten 7. Platz in 9,28s über die 60m und einem überraschenden 3. Platz im Kugelstoßen mit 9,44m bei der wU18. Diese Weite bedeutete gleichzeitig eine Verbesserung der pers. Bestleistung um mehr als einen Meter.

Am Sonntag waren 6 Athleten gefordert. In der M12 konnte Milian Zirbus mit 2 Titeln über 60m in 8,88s und über die 60m Hürden in 11,46s (pers. Bestzeit), sowie mit einem zweiten Platz mit 4,18m im Weitsprung überzeugen. Robin Bergmann bestritt in der gleichen Altersklasse eine soliden Wettkampf und erreichte mit 9,52s über 60m und 3,50m im Weitsprung zweimal den 6. Platz und somit die Endkämpfe. Frederik Bergmann lief in der M14 mit 8,47s auf den 3. Platz über 60m und stieß die Kugel 10,53m zur pers. Bestweite und sicherte sich damit den 1. Platz.

Emma Dernedde konnte 3 mal bei der W14 auf das Podest steigen. Mit 8,71s über die 60m und 10,67,s über die 60m Hürden wurde Emma jeweils zweite. Im abschließenden Weitsprung konnte sie mit 4,26m den 3. Platz erringen. Bei der W15 waren zwei starke Athletinnen der LG am Start. Lisa Zirbus dominierte mit 9,66s die 60m Hürden und mit 4,75m (pers. Bestweite) den Weitsprung und sicherte sich hier die Titel. Über die 60m musste die moderne Technik herhalten und nach Auswertung des Zielfotos wurde Zirbus zeitgleich in 8,37s mit 2/1000 Rückstand auf den 2. Platz gesetzt. Jule Kriebel komplettierte hier die super Vorstellung der LG Starter mit jeweils dem 3. Platz über 60m in 8,92s und 11,19s über 60m Hürden, sowie den 7. Platz mit 4,28m im Weitsprung.

Eine Woche zuvor startete Tizian Kirchhof bei den den Norddeutschen Hallen Meisterschaften der U20 in Neubrandenburg.

In einem Herzschlagfinale über die 60m musste sich Tizian in neuer persönlicher Bestzeit von 6,97s nur dem Sieger Erik Schnittke vom SC Neubrandenburg um 1/100s geschlagen geben. Seine aktuell gut Form bestätigte Kirchhof mit ein 5. Platz über die 200m Hallenrunde. Jetzt heißt es noch einmal volle Konzentration auf den Hallensaisonhöhepunkt, die deutschen U20 Hallen Meisterschaft in Sindelfingen am 25. u. 26. Februar zu legen. Mit aktuell der 15 besten Zeit der mU20 in Deutschland sollte auf jeden Fall die Zwischenrunde erreicht werden und mit ein bisschen Glück ist auch noch mehr drin.

Tizian Kirchhof Norddeutscher Vizemeister über die 60m

Tizian norddeutscher Vizemeister über 60 m in 6,97 Sek. (Pers. Bestzeit) Fotoentscheid. Nur der Gewinner Schmittke aus Neubrandenburg war 1 Hundertstel schneller.
Nach dem der für den TSC Eisdorf (LG Osterode) startende Tizian Kirchhof bereits vor 2 Wochen in Hannover Landesmeister der mU20 über die 60m mit 7,00 s wurde, konnte er am 04.02. bei den Hallen NDM mit 6,97 s in pers. Bestzeit den Vizemeistertitel erzielen. Ein toller Erfolg und lässt für die Hallen DM an 25.02. in Sindelfingen hoffen.
WhatsApp Image 2017 02 04 at 16.59.161

LG Athleten starten erfolgreich bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Hannover

Screen002kriebel20170124

Vom 20. - 22.01.017 fanden im Sportleistungszentrum in Hannover die Hallen-Landesmeisterschaften statt.

Bereits am Freitagabend startete Leander Schalcher in der mU18 über die 60m und lief in neuer pers. Bestzeit von 7,53s ins Finale der Besten 8. Dort belegte Leander am Ende ein guten 6. Platz. Im Weitsprung hatte er einige Probleme im Anlauf und  5,54m reichten nicht für das Finale. Jonas Just ging über die 1500m an den Start. Nach einen sehr umkämpften Rennen, in dem Jonas ein paar taktische Fehler zu viel machte, kam er mit 4:19,14 min als Zweiter ins Ziel.

Am Samstag waren die Sprinter über die 60m gefordert. In der W15 lief Jule Kriebel mit 8,71s per. Bestzeit, diese reichte allerdings nicht ganz für den Zwischenlauf. Bei Lisa Zirbus lief es besser und mit 8,21s im Zwischenlauf errichte Lisa das Finale, in dem ein guter 8. Platz mit 8,32s heraus sprang. Ebenfalls erreichte Emma Madlen Dernedde in 8,52s das Finale in der  W14 und wurde 8. Bei der mU20 lief Tizian Kirchhof in 7,17s einen souverän Start-Ziel-Sieg im Vorlauf ein und qualifizierte sich mit der viert schnellsten Zeit für den Endlauf. In ein sehr spannenden Finale lief Kirchhof dann in 7,00s pers. Bestzeit und sicherte sich seinen ersten Hallen-Landesmeistertitel. Sein Bruder Paul verschlief im Vorlauf etwas den Start und seine Zeit von 7,80s reichte nicht ganz zur Endlaufteilnahme.

Der Sonntag startet mit den 3000m von Jonas Just. Als jüngster Starter in diesem Lauf lief Just über 2000m ein beherztes Rennen und hatte immer Kontakt zur Spitze. Am Ende merkte man Jonas etwas die 1500m vom Freitag an, dennoch lief er in 9:23,26 min pers. Bestzeit und wurde guter Dritter. Tizian Kirchhof startet über 200m Hallenrunde und lief im Vorlauf 23,35s die er im Endlauf auf gute 22,74s verbessern konnte und 5. wurde.
Anschließend waren die 60m Hürden Läufer an der Reihe. Paul Kirchhof lief in 9,52s pers. Bestzeit und wurde sechster. Lisa Zirbus war mit ihrem 4. Platz in einer Zeit von 9,46s nicht ganz zufrieden. Allerdings hatte Lisa an der dritten Hürde, an der Spitze des Feldes, einen Fehler der eine bessere Zeit verhinderte. Sonst wäre sicherlich ein Platz unter den ersten dreien möglich gewesen. Emma Dernedde lief ein ordentliches Hürdenrennen und wurde in 10,22s 13.
Am Ende eines langen Wettkampftages lief die neu formierte 4 x 100m Staffel der wU16 mit Dernedde, Zirbus (noch leicht verletzt von den 60mH), Eder und Kriebel in 54,57s ein gutes Rennen und verpassen mit 4/100 Rückstand auf die achte Staffel knapp die Siegesehrung.
Nächstes Highlight ist ist die Norddeutsche Hallenmeisterschaft in Neubrandenburg.

Screen003kriebel20170124

Erfolgreicher Wettkampfstart ins neue Jahr der LG Leichtathleten

Am vergangenen Wochenende waren 7 Athleten der LG Osterode im Sportleistungszentrum in Hannover Start. Mit Lisa Zirbus, Jonas Just und Tizian Kirchhof waren gleich 3 Sportler im großen und stark besetzten Starterdfeld als Erstplatzierte unterwegs.

Zirbus siegte in der W15 mit 9,29s in neuer persönlicher Bestzeit über die 60m Hürden und kam im A-Finale über die 60m als 5. ins Ziel. Im Abschießenden 300m Lauf belegte Lisa mit 47,22s den 12 Platz der selben Altersklasse ging Jule Kriebel über die 60m im Weitsprung an den Start, wo jeweils einen Platz im Mittelfeld belegte. Kriebel war mit der Zeit und dem Platz über die 60m Hürden nicht zufrieden.
Tizian Kirchhof gewann in der m U20 das  60m A-Finale klar in guten 7,05s und betätigt damit seine aktuell gute Form. Im gleichen Wettbewerb lief Kilian Mann gute 7,58s verzichtet aber aufgrund gerade überstandener Oberschenkelverletzung auf das B-Finale.
In der mU18wurde Leander Schalcher über 60m in 7,77s 5 im C-Finale und mit 5,68m 8. im Weitsprung. Mit seiner Zeit von 25,98 über die 200m Hallenrunde war er nicht zufrieden. Ebenfalls in der mU18 startet Jonas Just über die 800m aus der Vorbereitung heraus auf die Cross-DM. Just lief im 2. Lauf ein souveränes Rennen und gewann in guten 2:04,23 min mit über 2 s Vorsprung dieses Wettbewerb.
Paul Kirchhof war in der M15 2 mal im Finale, wo er als 6. in 7,79s über die 60m und als 3. in 9,63 über die 60m Hürden überzeugen konnte.
Diese Ergebnisse lassen auf gute Platzierungen bei den Hallen Landesmeisterschaften vom 20. - 22. Januar in Hannover hoffen.