Turn- und Sportclub

von 1901 Eisdorf am Harz e.V.

TSC-Eisdorf

"Eis-Dorfspiele" erfolgreich durchgeführt

Die im Rahmen des Sportplatztages des TSC Eisdorfs durchgeführten "Eis-Dorfspiele" gingen erfolgreich über die Bühne. Am 2. kindgerechten Wettkampf des NLV-Kreises Osterode nahmen insgesamt 34 Kinder aus Eisdorf, Osterode und Badenhausen teil. 5 Mann- schaften mit den kreativen Namen "Osteroder Meister", "Eisdorfer Raketen", "Die wilden schnellen Tiger", "Die Zwerge" und "Die Schlümpfe", bewältigten erfolgreich Stationen wie ein Eisdorfer Sehenswürdigkeitenmemory Kartoffelsackweitsprung und Strohballenhindernislauf. Zum Schluss gab es noch die als "Schützenfest" bezeichnete Abschlussstaffel, bei der alles gegeben wurde. Nach einer kurzen Auswertungszeit konnten schnell die Urkunden an die Kinder verteilt werden. Alle Teilnehmer konnten sich außerdem noch über ein Eis und eine Kinderzeitschrift freuen.
Der Versuch den Sportplatztag an einem Samstag durchzuführen – in Verbindung mit einem NLV Wettkampf für Kinder bis 9 Jahren wurde leider von der Eisdorfer Bevölkerung nicht gut angenommen. Ein paar Eisdorfer fanden sich jedoch für den TSC Cup, bei dem es um Geschicklichkeit ging. An fünf Stationen konnte man sein Können unter Beweis stellen. Ob alt oder jung, jeder konnte mitmachen und die Anforderungen schaffen. Sieben gemeldete Mannschaften gingen an den Start. Es wurden der jüngste und der älteste Teilnehmer geehrt. Der jüngste Teilnehmer war Christian Lawes mit 3 Jahren und die älteste Teilnehmerin war Anni Schmidt mit 76 Jahren. Die Teilnehmer hatten viel Spaß und konnten sich bei Kaffee und Kuchen, sowie Bratwurst und ähnliches vom Grill stärken. Bei der Sportabzeichenabnahme waren leider nur wenige vertreten. Ein paar Kinder und zwei „Wiedereinsteiger“ konnten begrüßt werden und alle haben ihren Wettkampf verletzungsfrei absolviert.
Der TSC wünscht sich für die Zukunft von den Eisdorfern eine bessere Beteiligung, damit solch eine Veranstaltung in Zukunft nicht ausfallen muss.

--> Hier geht es zu den Bildern und weiteren Berichten

Julia Kirchhoff 7. im Land!

Nachdem sich Julia Kirchhoff zu Anfang der Saison gleich über 3.000m und 800m für die Landesmeisterschaften in Verden qualifiziert hatte, stand zur Debatte, über welche Distanz sie denn nun antreten würde. Der Trainerstab entschied sich schließlich zusammen mit Julia, die 800m - Strecke anzugehen.
Am Samstag, den 19.06.2010, war es dann soweit. Verden, 17:15 Uhr, Stadion am Berliner Ring: Start des zweiten und schnelleren Zeitlaufes über 800m. Julia lief ein engagiertes Rennen. Sie kam gut aus der 1. Kurve heraus und konnte ein paar Läuferinnen überholen. Sie versuchte stets vor sich aufkommende Lücken zu vorderen Läuferinnen zu schließen. Im Endspurt gab sie noch einmal alles und schrammte nur knapp am 5. Platz vorbei. Unter dem Strich der 7. Platz und mit 2:27,24 min die zweitbeste gelaufene Zeit von Julia. Bei viel Gegenwind auf der Gegengraden ist diese Zeit hoch einzuschätzen. Ein Ergebnis, auf das sie und der TSC Eisdorf sehr stolz sein können.
Ein herzliches Dankeschön an Dirk Schubert, der als "Aushilfstrainer" einsprang und Julia in Verden hervorragend betreute.
--> Hier geht es zu den Ergebnissen.

Leichtathleten in Seesen am Start

Bald sind endlich Sommerferien - das heißt dann für die TSC - Athleten auch wettkampffreie Zeit. Den für die meisten letzten Wettkampf vor den Sommerferien bestritten 7 TSC'ler am 13.06.2010 in Seesen auf der Anlage mit dem antiquitierten Namen "Harzkampfbahn".
Insgesamt sprangen 5 Einzelsiege und mehrere gute Platzierungen heraus. Joshua Halpape und Franziska Koch gewannen mit einer stabilen Leistung beim Kugelstoßen, Jonah-Maarten Zirbus gewann den 50m-Sprint. Louis Schwob zeigte sich von seiner Sahneseite, er gewann über 50m in 8,74s und im Weitsprung mit 3,33m.
Auch alle anderen konnten Erfolge feiern: So kämpfte sich Emily Hillegeist mit Seitenstichen über 800m auf Platz 3 ins Ziel und Lisann-Aileen Töllner ersprang mit 3,21 neue persönliche Bestleistung im Weitsprung. In den meisten Disziplinen, nämlich 5 an der Zahl, ging Jonah Kriebel an den Start und verkaufte sich vor allem im Weitsprung mit 3,36m und im Hochsprung mit 1,00m gut.
Die Trainer Karsten und Felix wünschen allen Athleten schöne Sommerferien und hoffen darauf, dass die Beteiligung in dieser Zeit beim Training gut bleibt.
--> Fotos und Ergebnisse hier

Bezirksmeisterschaften der Turner in Vechelde

Für die Bezirksmeisterschaften im Geräteturnen hatten sich zwei Turner des TSC Eisdorf qualifiziert. Aaron Ludwig startete in der Jugend E und hatte einen Wettkampf mit sechs Geräten zu bestehen. Dort belegte er mit 75,30 Punkten den 9. Platz.

Marlon Häger, der zum ersten Mal an einer Bezirksmeisterschaft teilnahm, erturnte sich 44,60 Punkte und belegte den 15. Platz. Beide Turner waren am Ende doch ganz zufrieden mit ihren Leistungen. Jetzt kann die Turnriege des TSC sich auf die Herbstmeisterschaft in Osterode vorbereiten.

--> weitere Bilder im Fotoalbum

Lorena Landesmeisterin im 100m- und 300m-Sprint

Am 12. / 13.06. fanden die Landesmeisterschaften in Göttingen für Lorena und Jana statt. Und es begann am Samstag mit einem Paukenschlag. Lorena wurde mit neuer persönlicher Bestzeit von 12,45s Landesmeisterin. Anschließend stand noch die 4 x 100m Staffel mit der StG Hattorf/Eisdorf in der Besetzung J. Allershausen, L. Bähner, K. Lohrengel und N. Kaiser auf dem Programm. Und was soll man sagen? Es hätte kaum besser laufen können, denn die 4 Mädels wurden ebenfalls mit neuer Bestzeit in 50,83s hervorrangende zweite.
Aber das war noch nicht alles. Am Sonntag konnten die beiden befreit in Ihre Wettkämpfe gehen und zeigen was sie drauf haben. Lorena lies im 300m-Sprint nichts anbrennen und siegte überlegen in neuer persl. Bestzeit von 40,26s. Jana mußte derweil im Kugelstoßen ran und konnte ihre derzeitige gute Form unter Beweis stellen und  erreichte den Endkampf der Besten 8 und wurde hier mit guten 10,39m achte. Zum Abschluss stand noch der Weitsprung auf dem Programm. Hier erreichten unsere beiden Mädels ebenfalls den Endkampf und Jana wurde mit persl. Bestleistung von 4,80m siebte und Lorena komplettierte ihren Medaillensatz mit 5,19m und erreichte den 3. Platz.
Außerdem konnte Niklas Kirchhoff von unserem Partnerverein der TV Germania Hattorf den 2. Platz im Sperrwerfen und dem 3. Platz im Kugelstoßen erzielen.
Allen einen herzlichen Glückwunsch.

Alle Ergebnisse und mehr hier.